The battle: Virus gegen Wildgans

Ich sage ja ständig, Wildgans Qi Gong ist super zur Gesundherhaltung und Stärkung des Immunsystems. Und in der Regel klappt das auch prima. Ergebnis: Ich bin selten krank. Auch Erkältungen prallen in der Regel an mir ab. Ein leichtes Halskratzen bekämpfe ich mit Zitrone oder Salbeitee. Letztens jedoch brachte meine Tochter einen Virus mit nach Hause, der wohl meinte, sich mit der Wildgans anlegen zu wollen. Ich konnte förmlich zuschauen, wie die Symptome mich erst in die Knie und dann direktamente ins Bett zwangen. Ich war entrüstet, und musste mit meiner Wildgans ein ernstes Wörtchen reden. "Hey, Wildgans, warum überlässt du dieser Miniatur von Virus das Feld?  Warum überhaupt darf der Kerl sich mir nichts dir nichts in mir ausbreiten, ohne dass du auch nur einmal "Eintritt verboten" schreist und ihm mit deinen Flügeln den Weg versperrst? Ah du meinst, du hättest mich schon Wochen vorher gewarnt, ich solle mal Pause machen? Mir Signale gegeben, ich solle einen Gang runterdrehen und nicht den ganzen Turbo, den du mir täglich lieferst bis zum Maxium durchtreten? Und ich hätte nichts davon wissen wollen? Hm, stimmt schon, dass ich einige Zeit vorher morgens müde war und erst wach wurde, nachdem ich geflattert bin. Aber hey, die Migräne, die mir der Virus zusammen mit Gliederschmerzen übergebraten hat, war nicht von schlechten Eltern. Da ging am ersten und zweiten Tag gar nichts.  Ich bin das nicht gewohnt!!"

Sieger nach 10 Minuten...

An Tag 3 hab ich Virus gegen Wildgans in die Battle geschickt. Noch etwas wackelig auf den Beinen habe ich meinen dröhnenden Kopf weitestgehend "über Wasser" gehalten, bin also nicht so tief runter wie sonst. Am Ende der 10 Minuten allerdings spürte ich die Energie, wie sie durch meinen Körper floß und die Kopfschmerzen linderte. Ich fühlte mich nicht zum Bäume ausreißen, nein, aber deutlich fitter als vorher. 1:0 für die Wildgans.

"Das nächste Mal sollte ich mir besser überlegen, ob ich nicht vorher schon eine Pause einlege, bevor du mir wieder als letzte Notbremse so einen Killervirus vorbeischickst." Ich hoffe, ich denke dran....

Es würde mich ja mal interessieren, ob man mit Yoga, Tai Chi oder anderen Qi-Gong-Stilen ähliche Ergebnisse erzielen kann. Vielleicht hat das ja jemand getestet und mag berichten...?

Foto Wildgans: Fotolia I axepe #40364488

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.