Schlagwort-Archive: Gelenke

Fußarbeit im Dayan (Wildgans) Qigong

Da Yan Qigong ist einer der bewegtesten Qigong-Stile, vielleicht sogar das mit der meisten Dynamik, Vielfalt und Abwechslung, wenn man mal von der Qigong-Kampfsportvariante Kung Fu absieht. Die Füsse spielen beim Da Yan Qigong eine wichtige und besondere Rolle. Warum? Weil hier ständig gedreht, gelaufen, auf die Zehenspitzen gegangen und Richtung gewechselt wird. (Dafür muss bei Wildgans Qigong nicht auf die Atmung geachtet werden, was ich persönlich als natürlichen Vorteil sehe.) Deshalb Weiterlesen [...]

Kostenloser Infoabend in Seligenstadt am 2.10.15 über Fibromyalgie und Qigong: „Schmerzen, bis dass der Tod euch scheidet? Es geht auch leichter!“

Chronische Schmerzen sind selten lebensbedrohlich, dafür hartnäckig und nervenaufreibend. Die Menschen wachen mit Schmerzen auf, und gehen mit Schmerzen ins Bett. Viele gelten als austherapiert oder nicht therapierbar. Fibromyalgie-Patienten zählen dazu. Dabei gibt es eine Reihe physischer, psychischer und physiologischer Gründe und „typische“ Persönlichkeitsstrukturen. Informationen darüber sowie Möglichkeiten zur Vorbeugung und Reduzierung der Schmerzen gibt es beim kostenlosen Infoabend Weiterlesen [...]

… für Sportler

Qigong für Sportler Da ich selbst Sportlerin bin, weiß ich, welche Muskel- und Körperpartien bei der Wildgans beansprucht werden und welche Körperbewegungen stattfinden, die man in normalen Sportarten kaum findet. Bekanntlich wird in den meisten  Sportarten in erster Linie Muskulatur aufgebaut. Sehen und Gelenke werden jedoch häufig vernachlässigt. Das Ergebnis sind  Muskelfaserrisse und Sehnenrisse, insbesondere in dynamischen Sportarten, die von Schnelligkeit und plötzlichem Kraft- Weiterlesen [...]