So wächst ein “Baby” und nimmt Gestalt an

Ein eigenes Produkt herauszugeben (was ich das erste Mal tue) ist für mich vergleichbar mit schwanger sein und ein Baby auf die Welt bringen. Ich hatte von Anfang an das Bedürfnis möglichst viel selbst zu gestalten und von  mir einzubringen. Das hat zwar den Nachteil, dass vieles länger dauert, aber dafür ist es auch wirklich mein Baby. Und tatsächlich scheint es zeitlich eine 9-Monats-Schwangerschaft zu werden. 🙂

DVD Cover entwerfen

Für das DVD-Cover beispielsweise habe ich mich erstmal selbst hingesetzt und verschiedene Ideen in Keynotes (das Powerpoint im Mac) skizziert, entworfen und enge Freunde um deren Meinung gebeten. (Danke dafür!) Nachdem ich mich für eine Variante (von 8) entschieden hatte - denn gefallen haben mir persönlich natürlich (fast) alle 😉 - zog mich ein Impuls in den Media Markt in die DVD-Abteilung. Dort stelle ich mich eine ganze Weile vor das Regal und ließ sämtliche Yoga, Tai Chi und ähnliche DVDs auf mich wirken. Dann fasste ich jede (!) an, studierte Titel- und Rückseite genau. Prüfte die Wirkung auf mich, Fotos, Schrift(-Größe), Anordnung, Farben, etc.  Dann ging ich nach Hause und veränderte meinen Entwurf! 🙂

Drum prüfe, wer sich unewig bindet

Note to myself: Schau dir das Produkt an Ort und Stelle an, wo es später vielleicht mal die Menschen ansprechen soll. Im Internet hatte ich natürlich bereits sehr lange recherchiert, aber diese Darstellung hat tatsächlich eine ganz andere Wirkung!.

Im nächsten Schritt ließ ich meinen Grafiker eine druckfähige (In-Design-)Datei anlegen und die Titelseite maßstabgetreu einbauen. Parallel habe ich mit meinen Erkenntnissen aus dem Laden die Rückseite gestaltet und zum Einbauen weitergeleitet. In der fertigen Originaldatei habe ich noch ein bisschen rumgebastelt und rumprobiert, bis ich es genau so hatte, wie es ich es wollte. Ich bin sicher, jeder Grafiker hätte mich für meschugge erklärt, hätte ich das alles ihn machen lassen! Das wollte ich Benjamin - der von Haus aus mit viel Geduld und Goodwill gesegnet ist - nicht antun. Im Anschluss hat er - der Reinzeichnerkönig - das Ganze technisch poliert und eine druckfähige Datei erstellt. Danke an Benjamin Kohn von MSF Kreativ in Offenbach. I proudly present: my DVD-Cover:

DVD-Cover

Ohren auf beim Friseur - Flyer gestalten

Meine nächste Inspiration erhielt ich beim Friseur, während ich mich hübsch machen ließ für Night of the Stars in Aschaffenburg mit Motsi Mabuse und vielen (internationalen) Prominenten: dabei waren u.A. die Sängerin Loona; Bachelorette Anna mit Marvin; DSDS- und Let's Dance-Gewinner Alexander Klaws; die amtierende und weitere GNTM-Models;Tanja Szewczenko;  Rolf Scheider (ein sehr netter Spassmacher!!); Magdalena Brzeska; Chris de Burghs Tochter und Miss World Rosanna Davidson,;der Boxer Ismail Özen (der sich kurz vorher mit Freundin Caroline Beil im Hotel gestritten hatte und sie deshalb nicht kam); Mirja du Mont (die Ehefrau von Schauspieler Sky du Mont und Designerin mit frisch eröffneter Boutique „Desdemona“ in Hamburg, auch eine sehr Nette!)

Ich war zwar nur die "PR-Tante", aber bei Motsi und Timo Kulczak (Motsis Ehemann und Veranstalter) darf jeder auf den roten Teppich. 🙂 Zurück zum Thema...

Während ich von der Friseuse bearbeitet wurde, hörte ich, was die Mitarbeiterinnen und Kundinnen so erzählten: Rückenschmerzen, diverse (altersbedingte) Krankheiten, Wehwehchen, etc.... Plötzlich dachte ich: Du bist zwar in der großen weiten WWW-Welt präsent, aber wie erfahren Menschen, die NICHT ins Internet gehen (wollen) von der Wildgans? Wie können sie bestellen, ohne über die bisher einzige Bestellmöglichkeit - das Online-Formular - zu gehen? Ich mach's kurz: Entstanden ist (zunächst) ein Flyer mit Postkarte und Bestellfunktion. Die Umsetzung ging diesmal sehr viel schneller vonstatten als beim DVD-Cover. Denn nur wenige Tage nach dem Friseurbesuch rief (und trieb) eine Kundin (mich) an. Als Ausstellerin bei einer Gesundheitsmesse brauchte sie einen neuen Flyer und Roll-Up. Sie bot freundlicherweise an, meine Wildgans-Flyer mitzuverteilen. (Ich hatte mich dann allerdings verhört und den Messetermin 19. September statt 19. Oktober verstanden!!) E voilà est le fertige Wildgans-Flyer:

Flyer/Postkarte Wildgans-QiGong

Gerne schicke ich Ihnen/euch auf Wunsch einige zum Auslegen/Verteilen zu!

Als nächstes steht das DVD-Booklet an, das jeder DVD zum Nachlesen beiliegt. Es sieht so aus, als käme ich mit 12 Seiten nicht hin. Schließlich möchte ich Ihnen/Euch die wichtigen Infos nicht vorenthalten und möglichst viele Tipps aus der eigenen Praxis mit auf den Weg geben.

Last but not least danke ich Catharina Grünsfelder und Jonas Heinzemann von Media:Mission , die auch die Fotos für das DVD_Cover gemacht haben.

Ciao, bis zum nächsten Mal!

Hat Ihnen/Ech der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich über Deinen Kommentar!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.