Produktionstag: Die Wildgans fliegt

Der Produktionstag für die Wildgans I DVD war vergangenen Samstag, den 9.8.14. Gedreht wurde auf dem schönen Pfirsichhof in Hösbach-Rottenberg bei Aschaffenburg, ca. 50 km von Frankfurt am Main. Umgeben von riesengroßen Bambuspflanzen, die der Besitzer Dieter Kienholz auf seinem riesigen Grundstück, dem Pfirsichhof, über viele Jahre hinweg gepflanzt hat, und einer meditativ anmutenden Landschaft, hatte ich den optimalen Ort für diesen Dreh gefunden. Ich bin mir nicht sicher, ob man den Pfirsichhof unangemeldet besichtigen darf, aber fragen kann man Dieter bestimmt. Und ich weiß, dass er den Platz auch hin und wieder für Hochzeitsfeiern oder andere Parties vermietet.

Das Wetter war durchwachsen - Sonne und Wolken wechselten sich ab. Eigentlich suboptimale Bedingungen für einen Filmdreh. (Zur Galerie-Ansicht auf ein Bild klicken).

Bambus4_72px

Bambus2_72px

Bambus3_72px

Bambus1_72px

 

DieWildgans_QiGong_Nr23_378x283

DieWildgans_QiGong_Nr53a_378x283

 

Dennoch empfand ich die sonnigen Abschnitte mit dem riesigen Sonnenreflektor und gefühlten 100 Grad auf der Haut als extrem anstrengend.

DieWildgans_QiGong_konzentriert_378x283

DieWildgans_QiGong_denkt_378x283

Nicht nur ich war ständig in Bewegung (neben den zwickenden Bremsen, die sich mit Freude auf mich schmissen). Auch das Produktionsteam - Catharina und Jonas von Media:mission - hatten zu tun: Die Wilgans dreht sich nämlich im Laufe der 10 Minuten in alle vier Himmelsrichtungen. Entsprechend oft waren die beiden am Laufen, um die Kamera umzupositionieren. Aber der Dreh hat einen Menge Spass gemacht und war wieder eine neue Erfahrung für mich.

Als nächstes geht es an die Schreibtischarbeit - Filmmaterial auswerten, Schneiden, Texte aufnehmen, übersetzen. Ich halte euch auf dem Laufenden!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.