“Im Garten Qigong ist DAYAN eine schöne Blume”

Zugegegeben, ich bin kein Qi-Gong-Meister oder Lehrer, der die vielen verschiedenen Qi-Gong-Stile gelernt hat. Dafür bin ich aktiver Wildgans-Practitioner im wörtlichen Sinne, der fast täglich übt. Ich habe den Eindruck, davon gibt es selbst unter den Lehrern hierzulande nur wenige. Zumindest ergibt meine Internetrecherche dieses Bild. Für alle, die andere Qi-Gong-Stile bereits praktizieren, möchte ich deshalb meine Rechercheergebnisse mit Euch teilen.

Dieser Satz hat mir sehr gut gefallen: "Wenn Qi-Gong ein Garten ist, dann ist Wildgans-Qi-Gong eine schöne Blume darin."

Charakteristika des Wildgans-Qi­gong 

Die Wildgans besteht bekanntlich aus einem Abfolge von 64 Figuren, die in 10 Minuten abgearbeitet sind.  Ruhige Sequenzen wechseln sich ab mit weich fließenden Übergängen kombiniert mit dynamischen Abfolgen und Schritten. Es gibt reinigende, harmonisierende und Energie aufnehmende Übungen sowie ruhige, meditative. Die Übungen sind äußerst abwechslungsreichen, teilweise auch anspruchsvoll.

Wildgans im Vergleich: Acht Brokate, Kranich und Seidenübungen

Die Wildgans soll Übungen der meisten anderen Qi-Gong-Stile beinhalten. So erinnern manche Dehnübungen an die acht Brokate, andere ähneln dem Kranich-Qi-Gong oder den Seidenübungen. Dazwischen finden sich Lockerungsübungen und einfache Standübungen. Tragendes Element ist die Arbeit mit Meridianen und Energiepunkten sowie die Aktivierung von inneren Organen durch Akupressur und Bestrahlung sowie durch das für die Wildgans charakteristische Flattern - dem Drehen und Bewegen der Hand aus dem Gelenk. Dies und auch die typischen Merkmale der Wildgans - Lebendigkeit, Langlebigkeit, Kraft, Ausdauer und Anmut - waren Grund für die Namensgebung, den sich die daoistischen Mönche damals beim Beobachten dieser Tiere ausgedacht haben.

Qi-Gong für engagierte Einsteiger und "Profis"

Wer engagiert ist, die 64 Übungen zu lernen, erhält einen Überblick über die Welt des Qi-Gong und profitiert von den unterschiedlichen Wirkungen dieser effektiven Übungsform. Er wird bald merken, dass gerade diese 10-minütige Konzentration auf sich und den Ablauf sich mehrfach auszahlen. Die Wildgans dankt es  mit geistiger Klarheit, Konzentrationsfähigkeit und mehr Leistungsfähigkeit. Die Wildgans ist somit ein hervorragendes Training für Gedächtnis und Gehirn. Außerdem ist die Wildgans im Gegensatz zu vielen anderen Stilen sehr dynamisch und bewegt. Wer - wie ich - gerne etwas mehr Action und Dynamik hat, aber dennoch von der Effektivität des Qi-Gong oder der Traditionellen Chinesischen Medizin profitieren möchte, kommt hier auf seine Kosten.

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.